Bleichstraße 5 ⋅ 61476 Kronberg im Taunus ⋅ Telefon: 06173 - 325-0701

Lichttherapie

In der Dermatologie hat sich die Lichttherapie zur schonenden und wirkungsvollen Behandlung, etwa von Hautkrebs und chronischen Hauterkrankungen, wie Psoriasis oder Neurodermitis bewährt.

Schon im Altertum wussten die Menschen, dass sich einige Hauterkrankungen im Sonnenlicht quasi von allein verbessern. Und auch heute spüren viele Patienten diesen positiven Effekt, auch wenn man aus Sorge vor Sonnenbrand und Hauttumoren nur selten ohne Sonnenschutz in die Sonne geht. Insofern war es nur konsequent, unabhängig vom Wetter, das entzündungshemmende UV-A und UV-B Licht, zur gezielten Behandlung von Hauterkrankungen zu nutzen. Bewährt hat sich die natürliche Phototherapie bei chronischen Erkrankungen, wie der Schuppenflechte (Psoriasis), Ekzemen, wie dem seborrhoisches Ekzem, dem atopischen Ekzem oder der Neurodermitis. Aber auch bei der Behandlung von weißem Hautkrebs werden mit der photodynamischen Therapie (PDT) sehr gute Behandlungsergebnisse erzielt.

Lichttherapie

Welche Lichttherapien werden durchgeführt?

Abgesehen von Lasertherapien, die ein anderes Kapitel der dermatologischen Phototherapie betreffen, bieten wir Behandlungen mit Ganzkörper- und mit Teilbestrahlungsgeräten an. Die Bestrahlung mit Licht kann allein, oder nach Auftragen von medizinischen Wirkstoffen erfolgen (PUVA und PDT).

Wie funktioniert die Lichttherapie?

Für die Lichttherapie werden die vom Sonnenlicht bekannten entzündungshemmenden Wellenlängen UV-A und UV-B (SUP Lichttherapie mit 311nnm) genutzt. Dabei gilt, je oberflächlicher die Erkrankung, desto kurzwelliger das Licht. Bei Neurodermitis wird das langwellige UV-A Licht genutzt, um weiter in die Tiefe der Haut zu gelangen, während bei Psoriasis und Juckreiz häufiger das kürzerwellige UV-B (SUP 311 nm) Licht zum Einsatz kommt. Mitunter werden auch durch die Kombination von UV-A und UV-B gute Ergebnisse bei diesen Erkrankungen erzielt.

Lichttherapie der Haut mit UV-A und UV-B Licht bei einem Patienten in einer Hautarztpraxis in Kronberg

Ist die Lichttherapie sicher?

Die Sicherheit ist bei der Lichttherapie sehr wichtig, denn eine zu hohe Dosis kann zu ernsten Schäden an der Haut führen. Um unseren Patienten ein höchstes Maß an Sicherheit zu bieten, verwenden wir in unserer Hautarztpraxis nur moderne Geräte von qualitativ hochwertigen Herstellern. Die Geräte werden regelmäßig gewartet und von gut geschulten Fachkräften bedient. So wird z.B. die abgegebene Lichtdosis während der Bestrahlung laufend gemessen, um sicherzustellen, dass die exakte Dosierung auf der Haut ankommt.

Termine zur Lichttherapie und Bestrahlung

Gerne können Sie hier einen Termin für Ihre Lichttherapie und Bestrahlung in unserer Hautarztpraxis vereinbaren.

Medizinischer Fortschritt und Qualitätssicherung

Durch unsere Mitgliedschaften und die Fort­bildungen fol­gen­der medi­zini­scher Fach­gesell­schaften halten wir uns über die neusten wissen­schaft­lichen Er­kennt­nisse und For­schungs­ergeb­nisse im Bereich der Derma­tologie sowie der neusten Behand­lungs­methoden auf den Laufenden.
DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

DKG – Deutsche Krebsgesellschaft

DKG – Deutsche Krebsgesellschaft

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

AEDA – Ärzteverband Deutscher Allergologen

AEDA – Ärzteverband Deutscher Allergologen

ABD - Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie

ABD - Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie

copyright © 2020 Dr. Andrea Zorn, Kronberg

webdesign by Drela GmbH