Bleichstraße 5 ⋅ 61476 Kronberg im Taunus ⋅ Telefon: 06173 - 325-0701

Besenreiser

Besenreiser sind kleine, rötliche bis violette Äderchen, die gut sichtbar unter der Hautoberfläche verlaufen. Besenreiser können bei uns durch Laser oder eine Sklerosierung gut behandelt werden.

Hier erfahren Sie wie Besenreiser (Ursachen) entstehen und mit welchen beiden Methoden Besenreiser entfernt werden können.

Als Besenreiser werden kleine, wie von einem Reisig-Besen kommende, Verästelungen kleiner Blutgefäße unter der Hautoberfläche bezeichnet. Sie können rötlich bis violett schimmern und sind meist dünn wie eine Nähnadel. Dieser geringe Umfang unterscheidet sie von den größeren Krampfadern (Varizen), zu denen sie medizinisch zählen. Besenreiser sind fast immer harmlos und stören nur aus kosmetischen Gründen.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn mehrere dieser kleinen Äderchen an einer Stelle, z.B. den Beinen, auftreten und sie dadurch, wie ein „blauer Fleck“, deutlich sichtbar werden. Häufig werden Betroffene gefragt, ob sie sich irgendwo gestoßen haben, wenn die Stelle aus mehreren Besenreisern auch anderen auffällt. Dies kann dazu führen, dass selbst geliebte Kleidungsstücke nicht mehr getragen werden, weil sie die Blicke ungünstig lenken. Eine Besenreiser-Entfernung kann hier verlorene Freiheiten zurückgeben, so dass der komplette Kleiderschrank, inklusive Bademoden, wieder getragen werden kann.

Auch wenn Besenreiser in aller Regel unbedenklich sind, ist eine medizinische Untersuchung ratsam, um auszuschließen, dass sich eine tieferliegende Venenkrankheit, wie Krampfadern, darunter verbirgt.

Die Behandlung von Besenreisern richtet sich in der Ästhetik unserer Hautarztpraxis nach dem individuellen Leidensdruck und dem Befund. In den meisten Fällen nutzen wir zwei Methoden zur Entfernung der Besenreiser: Die Schaumsklerosierung und die Lasertherapie. Beide Therapien können für einen optimalen Behandlungserfolg kombiniert werden.

Besenreiser

Wie lassen sich Besenreiser entfernen?

Zur Entfernung von Besenreiser haben sich zwei Behandlungen besonders bewährt, die Verödung der Besenreiser und das Lasern.

Veröden (Sklerosierung)

Bei der Sklerosierung von Besenreisern wird ein spezieller Schaum in die winzig kleinen Venen gespritzt. Der darin enthaltene Wirkstoff verklebt die Äderchen. Das Blut kann nicht mehr hindurchfließen und die Besenreiser verschwinden im Laufe der nächsten Tage bis Wochen. Unterstützend empfehlen wir unseren Patienten für einige Tage Kompressionsstrümpfe zu tragen und nicht in die Sonne zu gehen. Zur Skleorsierung verwenden wir ausschließlich Produkte des Marktführers Kreussler Pharma in Wiesbaden.

Laserbehandlung

Das Licht des Lasers durch­dringt die Haut und verödet die feinen Äderchen. Um ein gutes Behand­lungs­ergeb­nis zu erzielen, sind je nach Größe und Länge der Besen­reiser, mehrere Laser­behand­lungen ratsam. Wie bei der Schaum­sklerosier­ung em­pfeh­len wir unseren Patien­ten, nach der Behand­lung für einige Zeit Kom­pres­sions­strümpfe zu tragen.

Sklerosierung und Laserbehandlung lassen sich auch, je nach Art der Besenreiser, für ein gutes Ergebnis kombinieren. Allerdings lässt sich eine Veranlagung für Besenreiser nicht Wegspritzen, aber für längere Zeit sichtbar reduzieren.

Kommen Besenreiser nur an den Beinen vor?

In den meisten Fällen kommen Besenreiser nur an den Beinen vor, weil dort ein höherer Druck entsteht. Dieser wird verstärkt, wenn man beim Sitzen am Schreibtisch, oder durch das Übereinanderschlagen der Beine, den Rückfluss erschwert.

Was ist die Ursache für Besenreiser?

Besenreiser entstehen durch die Stauung von venösem Blut. Hierzu kommt es aus verschiedenen Gründen, wie z.B. eine mit dem Alter nachlassende Elastizität der Blutgefäße. Zusätzlich wird das Entstehen von Besenreiser begünstigt, wenn folgende Faktoren zutreffen:

Besenreiser entstehen durch die Stauung von venösem Blut. Hierzu kommt es aus verschiedenen Gründen, wie z.B. eine mit dem Alter nachlassende Elastizität der Blutgefäße. Zusätzlich wird das Entstehen von Besenreiser begünstigt, wenn folgende Faktoren zutreffen:

  • •    Genetisch bedingte Bindegewebsschwäche (primär bei Frauen)

  • •    Nikotingenuss – macht Gefäßwände durchlässiger

  • •    Schwangerschaften – erschwerten Abfluss des Blutes

  • •    Übergewicht – führt zu höherem Blutdruck und verlangsamt den Blutfluss

Besenreiser Sklerosierung Kreussler Pharma Wiesbaden Hautarzt Kronberg Phlebologie

Termine zur Entfernung von Besenreisern

Gerne können Sie hier einen Termin für Ihre Entfernung von Besenreiser in unserer Hautarztpraxis in Kronberg vereinbaren.

Medizinischer Fortschritt und Qualitätssicherung

Durch unsere Mit­glied­schaften und die Fort­bildungen folgender medizi­nischer Fach­gesell­schaf­ten halten wir uns über die neusten wissen­schaft­lichen Er­kennt­nis­se und For­schungs­ergeb­nisse im Be­reich der ästhe­tischen Der­ma­tologie sowie der neu­sten Be­hand­lungs­methoden auf den Laufe

DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

copyright © 2021 Dr. med. Andrea Zorn, Kronberg

webdesign by Drela GmbH