Bleichstraße 5 ⋅ 61476 Kronberg im Taunus ⋅ Telefon: 06173 - 325-0701

Couperose

Couperose ist eine Erweiterung der kleinen Blutgefäße im Gesicht. Sie wird oft vererbt und tritt meist erst bei Erwachsenen auf. Mit unserem hautschonenden Laser lässt sich Couperose gut behandeln.

Couperose, auch „Kupferfinne“ genannt, beschreibt das frühe Stadium der Rosacea. Bei der Couperose treten meist nur vorübergehende Rötungen auf der Nase (Couperose Nase) und den Wangen, manchmal auch der Stirn auf. Erkennbar ist die Couperose an den gut sichtbaren, gestauten feinen Äderchen im Gesicht. Diese Gefäße ziehen sich nicht mehr schnell genug zusammen, es kommt zur Gefäßerweiterung (Teleangiektasie).

Couperose ist gut behandelbar, denn gerade im Anfangsstadium lassen sich die feinen Äderchen und kleinen Gefäße durch moderne und sanfte Laser veröden.

Couperose

Wie erkennt man eine Couperose?

Eine Couperose kann man gut an den Rötungen im Gesicht in Form der kleinen Äderchen erkennen. Mitunter ist die Haut dort auch trocken. Anfangs bilden sich die feinen Blutgefäße von allein zurück, später bleiben sie dauerhaft sichtbar. Sie kommt dabei zu schubweiser Rötung und Erwärmung der Haut. Die Rötungen treten bei den Betroffenen häufig in diesen Situationen auf:

  • Allgemein starken Temperaturschwankungen
  • Alkoholgenuss
  • heißen Getränken
  • Saunabesuchen oder heiße Vollbäder
  • scharfem Essen
  • Sonnenbädern

Durch Vermeidung dieser Auslöser können Betroffene dazu beitragen, die Symptome ihrer Hauterkrankung zu reduzieren. Für die Behandlung ist es wichtig dem Hautarzt mitzuteilen, ob Rötungen im Zusammenhang mit den oben genannten Auslösern beobachtet wurden. Außerdem kann man die Symptome reduzieren, wenn man bei einem Krankheitsschub auf diese Verstärker verzichtet.

Mit der Zeit entstehen auch die typischen Zeichen der Rosazea: knötchenförmige Entzündungen und eine grobporige Haut, oft an der Nase.

Welche Ursache hat Couperose?

Die Ursachen einer Couperose sind nicht eindeutig erforscht. Es besteht ein Zusammenhang mit genetischer Veranlagung, Hauttyp (hell) und einer Bindegewebsschwäche, die das Zusammenziehen der Blutgefäße im Gesicht mit zunehmendem Alter verschlechtert. Zudem wurde festgestellt, dass dauerhafte Bestrahlung mit UV-Licht, Sonne oder Solarium, wie auch sehr fettige oder reizende Kosmetika diese Hauterkrankung bei vielen Betroffenen negativ beeinflussen können.

Welche Formen der Couperose gibt es?

Couperose gibt es in drei farblichen Varianten. Je nach dem, welche Äderchen gestaut werden. Bei arteriellem (vom Herz kommendem) Blut wirkt das Gesicht rötlicher, oder bei venösem (zum Herz fließenden) Blut etwas violetter. Werden beide Adern gestaut, dann entsteht ein farblicher Mischton. Couperose ist die frühe Stufe einer das Aussehen deutlich stärker beeinträchtigenden Rosacea und sollte daher dermatologisch abgeklärt und behandelt werden, um ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. 

Wie wird Couperose behandelt?

Im frühen Stadium kann die Couperose durch eine gute Hautpflege mit Schutz vor Sonne und Temperaturschwankungen gelindert werden. Zusätzlich sollten neben den beiden gerade genannten Faktoren auch weitere vermieden werden, die das Auftreten begünstigen. Hierzu zählen: Alkohol, heiße Getränke, scharfes Essen, starke körperliche Anstrengungen und fettige oder reizende Kosmetika oder Hautpflegeprodukte.

Bereits entstandene feine Äderchen, können in unserer Hautarztpraxis mit einem unserer speziellen medizinischen Laser, sanft und dauerhaft reduziert werden. So lässt sich Couperose entfernen. Couperose lasern ist weitgehend schmerzfrei und erzeugt schnell sichtbare Ergebnisse. Außerdem hat man keine Narbenbildung und es kommt zu keinen Ausfallzeiten. Allerdings sind in der Regel mehrere Laserbehandlungen nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Sprechen Sie uns bei Ihrem Termin darauf an.

Wann kann Couperose gelasert werden?

Die Laserbehandlung zur Entfernung der Couperose Äderchen kann das ganze Jahr über durchgeführt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Patienten absolut ungebräunt, weder durch Sonne, Solarium oder Selbstbräuner, sind.

couperose - Schmerzfreies Lasern der feinen Äderchen im Gesicht einer Patientin in Kronberg bei Hautarzt Dr. Zorn

Schnelle Antworten auf häufige Fragen zu Couperose

Wenn Sie die Antwort auf "Ihre" Frage zur Behandlung von Couperose suchen, klicken Sie einfach auf die Frage. Dann erscheint eine möglichst knappe, schnell verständliche Antwort.

Was ist Couperose?

Couperose ist eine chronische Hautkrankheit, die sich als Erweiterung der kleinen Blutgefäße im Gesicht zeigt. Sie wird oft vererbt und tritt meist erst im Erwachsenenalter an den Wange auf. 

Was sind erste Anzeichen einer Couperose?

Eine Couperose zeigt sich durch leichte Rötungen im Gesicht, oft um die Nase oder an den Wangen. Schaut man genauer hin, sieht man dort kleine geweitete Äderchen, die rötlich oder violett durch die Haut schimmern. Häufig tritt Couperose nach Ereignissen aus: Kälte, Sonne, Alkohol, scharfe Speisen.

Warum ist Couperose erblich bedingt?

Couperose wird oder kann vererbt werden bedeutet nicht, dass die Couperose selbst, sondern die ihr zugrunde liegende Bindegewebeschwäche vererbt wird. Das Bindegewebe stützt und festigt die Strukturen im Körper. Verliert es an Festigkeit, erweitern sich, wie bei Couperose, die Blutgefäße. Deshalb sind auch eher ältere Personen und Frauen betroffen.

Was soll ich bei Anzeichen auf eine Couperose tun?

Couperose lässt sich anfänglich sehr gut behandeln. Manchmal reicht es aus, den Auslöser, wie Rotwein oder Sauna zu unterlassen, um keine Schübe auszulösen. Ansonsten hilft eine Diagnose beim Hautarzt, der die weitere Behandlung individuell plant.

Was ist die beste Behandlung bei Couperose?

Die beste Behandlung bei Couperose ist aus unserer Erfahrung die Laserbehandlung. Dabei verschwinden die erweiterten Äderchen und mit ihnen, die Rötung im Gesicht. Je nach individuellem Befund können aber auch andere Therapien, etwa mit medizinischen Cremes funktionieren oder unterstützend eingesetzt werden.

Was tun gegen Couperose an der Nase?

Couperose tritt, anders als Rosazea, selten auf der Nase, als eher am Rand, an den Nasenflügeln zu dem Wangen hin auf. In diesem Stadium kann die Couperose gut weg gelasert werden, um sie dauerhaft zu behandeln.

Wann sieht man das Ergebnis einer Laserbehandlung?

Die Laserbehandlung von Couperose wirkt unmittelbar. Sie können das Ergebnis meist sofort sehen und müssen keine Ausfallzeiten befürchten. In einigen Fällen wird die Behandlung auf mehrere Sitzungen verteilt.

Termine zur Couperose Behandlung

Gerne können Sie hier einen Termin für Ihre dermatologische Untersuchung und zur Behandlung einer Couperose in unserer Hautarztpraxis vereinbaren.

Medizinischer Fortschritt und Qualitätssicherung

Durch unsere Mitgliedschaften und die Fort­bildungen fol­gen­der medi­zini­scher Fach­gesell­schaften halten wir uns über die neusten wissen­schaft­lichen Er­kennt­nisse und For­schungs­ergeb­nisse im Bereich der Derma­tologie sowie der neusten Behand­lungs­methoden auf den Laufenden.
 
DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin

copyright © 2020 Dr. Andrea Zorn, Kronberg

webdesign by Drela GmbH