Bleichstraße 5 ⋅ 61476 Kronberg im Taunus ⋅ Telefon: 06173 - 325-0701

Hühneraugen

Hühneraugen (Clavus) sind schmerz­hafte Ver­hor­nun­gen am Fuß. Sie ent­stehen durch länger­en Druck, oft an den Ze­hen und las­sen sich an­fangs selbst, später profes­sionell in der medi­zini­schen Fuß­pflege ent­fernen.

Hühneraugen (Clavus) werden meistens durch zu eng sitzende Schuhe, die über längere Zeit an der­selben Stelle (Zeh oder Fuß­sohle) drücken, her­vor­ge­rufen. Je länger der Druck auf den Fuß anhält, desto dicker wird die Haut darunter und damit erhöht sich der Druck erneut. Dabei ver­hornt die Haut nicht nur nach oben, son­dern auch in die Tiefe und das erzeugt den Schmerz. Dieser wird von einem Horn­haut­kegel erzeugt, der in der Tiefe auf die Nerven trifft und diese reizt. Die Ur­sache für Hüh­ner­augen sind nicht nur zu enge Schuhe, son­dern auch Fuß­feh­lstel­lungen und andere ortho­pä­dische Pro­bleme.
Hühneraugen

Wie kann man Hühneraugen entfernen?

Hühneraugen lassen sich gut behandeln und ent­fernen. Der erste Schritt ist die Entlastung der Stelle. Das lässt sich durch einen Wechsel des Schuh­werks leicht allein bewäl­tigen. An­schließend kann die ver­hornte Haut durch Auf­weichen und leichtes Ab­tragen mit einem Bims­stein gelöst werden. Alter­nativ gibt es einfache Pro­dukte (z.B. Horn­haut­pflaster oder Tink­turen) in der Apo­theke. Auf jeden Fall darf bei der Selbst­behand­lung die Haut nicht ver­letzt werden, damit keine Ent­zün­dungen ent­stehen.

Haben sich die Hühner­augen jedoch fest­gesetzt und schmerzen, dann ist eine dauer­hafte Ent­fernung durch eine profes­sionelle medizi­nische Fuß­pflege ratsam. Mit speziellen Geräten werden in der medizi­nischen Fuß­pflege die Hühner­augen an den Zehen, in den Zwischen­räumen oder der Fuß­sohle nicht nur gut erreicht, sondern auch sicher ab­getragen.

Patienten mit Vor­erkran­kungen wie Dia­betes oder Rheuma sollten gleich zur profes­sionellen medi­zinische Fuß­pflege gehen, um ihre Hühner­augen unter fach­kundiger Anleitung und mit hygie­nische einwand­freien Geräten ent­fernen zu lassen.

Hühnerauge entfernen med. Fußpflege Dr. Zorn Kronberg Taunus

Welche Hühneraugen Behandlung gibt es in der professionellen Fußpflege?

Die professionelle Fußpflege in unserer dermatologischen Praxis erfolgt nicht nur nach neuesten medizinischen Kenntnissen, sondern auch unter den hohen hygienischen Anforderungen, die an eine Hautarztpraxis gestellt werden. Zur Behandlung und Entfernung von Hühneraugen bieten wir mehrere Verfahren an, die sich individuell nach der Größe und Stelle des Hühnerauges, sowie nach eventuellen Vorerkrankungen, wie. z.B. Diabetes richten. Die Behandlung beginnt mit der Desinfektion der Haut, die manchmal nach einem medizinischen Fußbad erforderlich ist und der Aufweichung der Haut dient. Danach kann die verhornte Haut vorsichtig abgetragen werden, dabei kommen verschiedene Geräte schonend zum Einsatz. Das Ziel ist es die schmerzende Schwiele, bzw. das Hühnerauge abzutragen und so den Druck zu reduzieren. Dies ist am besten möglich, wenn der Hornkegel entfernt werden kann. Zwar erzielen wir in den meisten Fällen eine rasche Verbesserung. Doch leider gibt es, gerade bei orthopädischen Fehlstellungen im Fuß, wie Hammerzehen, immer wieder sehr hartnäckige Verdickungen der Hornhaut, die trotz guter Mittel und professioneller Fußpflege immer wieder kommen, hier ist Geduld und eine konsequente Behandlung erforderlich.
Hühnerauge Hornhaut Fußpflege Dr. Zorn

Termine zur Hühneraugen Behandlung

Gerne können Sie hier einen Termin zur Behandlung Ihrer Hühneraugen und Hornhautschwielen in der professionellen medizinischen Fußpflege unserer Hautarztpraxis vereinbaren.

Medizinischer Fortschritt und Qualitätssicherung

Durch unsere Mit­glied­schaften und die Fort­bildungen folgender medizi­nischer Fach­gesell­schaf­ten halten wir uns über die neusten wissen­schaft­lichen Er­kennt­nis­se und For­schungs­ergeb­nisse im Bereich der medi­zini­schen Fuß­pflege, Laser­medizin und Der­mato­logie sowie der neusten Behand­lungs­methoden auf den Laufenden.
DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie
DDG – Deutsche Gesellschaft für Dermatologie
BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen
BVDD – Berufsverband der Deutschen Dermatologen
DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin
DGLM – Deutsche Gesellschaft für Lasermedizin
AEDA – Ärzteverband Deutscher Allergologen
AEDA – Ärzteverband Deutscher Allergologen
ESPD – European Society for Pediatric Dermatology
ESPD – European Society for Pediatric Dermatology

copyright © 2020 Dr. Andrea Zorn, Kronberg

webdesign by Drela GmbH